Konzept

 

Meine Aufgabe als Reittherapeutin sehe ich darin die Lebensqualität der Klienten, die zu mir auf den Hof kommen, ganzheitlich zu verbessern und sie ein Stück in diesem Lebensabschnitt zu begleiten. Ein ebenso wichtiger Faktor ist, dass dies im Einklang mit der Natur stattfindet. Jahreszeiten werden wahrgenommen, die Vegetation der Natur entdeckt und beobachtet, als auch die damit verbundenen Gesetzmäßigkeiten.  Alle Aktivitäten mit dem Pferd finden draußen statt. Die Klienten werden angehalten Ihre Pferde-Mensch Beziehung mit allen Sinnen (auditiv- taktil- akustisch und visuell) wahrzunehmen, natürlich ihrer eigenen Persönlichkeit (Individualität) und Person entsprechend. Zudem wird der Klient in der Therapiestunde mit einbezogen, Entscheidungen und Mitgestaltung sind von meiner Seite aus erwünscht, natürlich soweit dies möglich ist. Sie sollen erfahren, dass ich Zutrauen in ihre Fähigkeiten anerkenne und diese auch schätze. Der Kreativität und Phantasie meiner Klienten werden keine Grenzen gesetzt (soweit wie keine Gefährdung vorliegt).

Ich möchte nochmals betonen, dass die reiterliche oder leistungssportliche Ausbildung in  meinen Stunden nicht im Vordergrund stehen, obwohl die ersten grundlegenden reiterlichen Fähigkeiten enthalten sein können. Die Therapiestunden finden in Einzelstunden als auch Gruppenstunden statt